23 August 2016

Packen für das USK-Treffen

Vorletzten Sonntag haben Miriam und ich fleißig Goodie Bags gepackt. Das Sofa war eine einzige Paket- und Stapellandschaft. Auf dem Boden bildete sich ein blauer Taschenhügel. Bei einer kleinen Pause habe ich die Szenerie kurz festgehalten. Danach wurden dann viele große & kleine leere Kartons in die Papiertonne entsorgt.


20 August 2016

Allianz Arena, ...fast.

Wie immer, wüsste ich nicht was ich zeichnen wurde wenn ich dort angekommen bin. Ich stand vorm Arena, habe mich umgedreht, hingesetzt, und zeichnete. Ich fand es faszinierend zu versuchen, etwas mondänes wie ein Parkplatz, mit Gefühl aufs Papier zu bringen. Schon wieder Spaß gehabt! :-)


"As always, I had no idea what I would draw when I got there. I stood in front of the impressive stadium, turned away from it, sat down, and drew. I found it fascinating to try take something as mundane as a parking lot, and put it on paper with feeling. Woah, had fun again:-) "


Unterm Allianz Arena
Ich  bin es gewöhnt, immer zuerst Linien zu zeichnen, dann Farbe mit Pinsel zu applizieren. In Manchester besuchte ich ein Demo von der Französin Delphine Priollaud, die diese Gewohnheit aufn Kopf stellte, ..zuerst Farbe spielerisch aufs Papier bringen, dann, weitere Definition mit Stift.. Wow! Das ist aber gewöhnungsbedürftig! Ich mache das "ungewöhnliche" weiter:-)

"I am used to always putting lines on paper first and then applying colors with a brush. In Manchester I joined a demo from the French artist Delphine Priollaud, that turned that preconception on it's head,  first, playfully distributing color on the page, and adding definition with a drawing utensil... wow! Talk about an unusual feeling! I guess I'll be going with this "weird" one for a while:-)

Manchester Rückblick


Neues dazu gelernt, bei Jenny's Demo über Farbtheorie, in der Clarence Street, mit Blick auf "the Town Halle".

Es war sehr aufregend, mit vielen Sketchern aus der ganzen Welt zusammen zu kommen. Sich aus der eigenen "Comfort Zone" zu bewegen, stand an der Tagesordnung. Vicente Sardinha aus Portugal erklärte mir dass "Buildings are boring" (Gebäude zeichnen ist langweilig) und er zeichnet viel lieber Leute, mitten im Lebens. Sein Sketch-Buch hat mich sehr beeindruckt. Ich war gleich sehr angetan und von ihm inspiriert. In Kombination mit der Tatsache dass meine Frau ein tolles Skizzenbuch mit grauem Papier gefunden hat, mit einem weissen Stift ihrer ersten Zeichnungen machte, habe ich mich entschlossen, Neuland zu erforschen.

Das lebendige in Manchester hat sich gleich überall präsentiert, besonders leicht in den Pub zu finden:-)
Sketcher waren überall.



"It was exciting to meet sketchers from all around the world. At the top of my list was "GET out of your comfort zone"! Vicente Sardinha from Portugal professed that "buildings are boring" and showed me his sketch book full of people in the middle of every day life. It impressed me to no end. I was immediately inspired, and in combination with the fact that my wife had found a grey-paper-d sketchbook and started her first drawing forays with a white pen, I decided to get on with new discoveries.
Real life presented itself everywhere in Manchester, especially easy to find in pubs:-) Sketchers were everywhere."

Beim täglichen Treffpunkt in der "Manchester School of Art" 
Bei der "Rain Bar" Happy Hour, nach der Arbeit.

Nach der Arbeit scheinen alle Lustig zu sein. "The Rain Bar"


"Very British, Peveril of the Peak" und über 200 Sketcher:-)




"I am fascinated by trying to keep the number of strokes and detail I put on paper to a minimum, without withholding important information. Can I get the feeling of where I am, what I am experiencing across, without filling in the whole page, over-explaining everything:-) ? This is fun!"


 "With sketchers everywhere, it was great to try to capture the energy, the concentration and things that were happening at any moment."



"One last stop before going off to the airport for the flight home, "Nero Cafe" in Manchester Central."





16 August 2016

Jazzfrühschoppen

Am 14. August waren wir wieder beim Jazzfrühschoppen. Bei herrlichem Wetter konnten wir die sechs Musiker fotografieren, zeichnen und ihre Musik aufnehmen. Wobei ich anmerken muss, dass ich nach vier Stunden fast ununterbrochenen Malens ganz schön müde wurde. Der Abend zuhause war dann die reinste Erholung...




12 August 2016

Zum Motorradtraining an den Sachsenring

Bei einem Motorradtraining am Sachsenring sind diese Impressionen entstanden.





10 August 2016

Unser Besuch im " Wellness-Bereich" der U-Bahnen am 7. August



                                Hier werden sie wieder frisch und munter gemacht !!!
                                                                                                                        Peter B.                                                                                                                

09 August 2016

Erst Musik, dann Sport

An diesem Sonntag tanzten wir sozusagen auf zwei Hochzeiten: Wir waren wie letztes Mal zuerst im Kaiserhof beim Jazzfrühschoppen. Dann fuhren wir zur Arena und trafen einige Sketcher in der U-Bahn. Als wir hörten, dass der Treffpunkt im Café eines Klettergartens sei, beschlossen wir, dort die Sportler



zu malen und zu fotografieren. Das war wirklich interessant. Als Highlight landete noch ein Turmfalke ganz oben auf der Kletterwand. Der musste sich nicht anstrengen...

08 August 2016

MVG - in der "Technischen Basis" der Münchner U-Bahn

Nicht nur für Technik-Fans, sondern auch für "normale" U-Bahn-Nutzer war es ein beeindruckender Einblick in die "Spezialklinik für U-Bahnen" in Fröttmaning, gleich neben der Allianz-Arena: dort wird dafür gesorgt, dass alles sicher rollt im Münchner U-Bahn-Netz. Wir hätten noch so viele schöne Motive gehabt ... .





Nach der "Wanderbücherei" im MVG-Museum am 17.01.2016 musste ich auch die U-Bahn von unten zeichnen, aus der Wartungsgrube. Auch hier verwirrende Technik und eine leicht verschwurbelte Perspektive - ein Fischauge müsste man haben ... .




Allianzarena, Seidlvilla und im Zug

Allianz Arena

Heute an der Allianz-Arena. Trotz Schatten an der Brücke hab ich mir einen Sonnenbrand geholt. Aber schee wars!

Schee wars auch im Juli, beim Sommerfest der Seidlvilla. Die Urban Sketchers hatten dort einen Stand und zeichneten vor den Besuchern.

Seidlvilla

Ich hab auch noch ein paar Skizzen aus dem Zug im Juli und August...







07 August 2016

2016/08 - MVG - Wartung einer U-Bahn - Subway Maintenance

2016/08 - Münchner VerkehrsGesellschaft (MVG) - Technische Basis - Werkstatt - Auch U-Bahnen müssen manchmal gewartet werden. Dieser Wagen mit entkoppeltem Fahrgestell hatte es mir angetan - ein passender Titel wäre sicherlich "Keine Bange - Alles wird wieder gut !!" Vielen Dank nochmals an die MVG, daß Sie uns Urban Sketchern heute diesen Besuch erlaubt haben. Wir kommen gerne wieder - ein toller Platz zum Malen; // EN: Munich Transport Company ( MVG ) - Technical Basis - Workshop - As other means of transport subways must be maintenanced at times. This car with detached chassis was a definite eye catcher - a title probably fitting to this picture would be " Don't worry - everything will be all right !! " Thanks again to the MVG having allowed us Urban Sketchers this visit to your premises today. We'd be happy getting another chance to paint at the workshop; // Materials: SCHMINCKE HORADAM watercolors, uni-ball eye micro black, FABER CASTELL PITT "B" thick black pen, Mitsubishi uni POSCA water based liners (yellow, blue, red, white) 0.7mm for the lines; paper Hahnemuehle A4, 200g/m2; appr. 120min;

28 July 2016

Skizzen aus dem Inntal

Andrea Gasser und ich dachten, wir machen eine Zweigstelle der Urban Sketcher in Kufstein auf. Ende März zeichneten wir zu Dritt an der Festung. Der Wind war schneidend kalt, der Himmel dafür umso blauer. Etwas durchgefroren aber glücklich wärmten wir uns danach bei einem guten Kaffee.

Festung Kufstein
Ende April blühte die Vogelkirsche im Garten. Am windstillen Balkon ließ es sich in der Frühlingssonne gut zeichnen. Die Menschen genossen das schöne Wetter, die Kinder spielten glücklich am Spielplatz und die Vögel zwitscherten fröhlich. Im Foto bewölkte es sich dann etwas aber ich hoffe, ich konnte das sonnige Gefühl gut einfangen.

Zu Hause am Balkon in Kiefersfelden, mit Blick auf Bahnhof und Spielplatz
Im Mai traf ich mich mit einigen Münchner Zeichnern und 3 Freunden aus der Gegend zum Zeichnen in Ebbs bei Kufstein. Die Tiroler Schnapsschule und Brennerei ist in einem 400 Jahre alten Bauernhaus und lud zum Skizzieren ein. Den Schnaps habe ich dann besser ausgelassen...

Ein Traumtag im Mai an der Brennerei Schmieder in Ebbs
Die Zeichentruppe in Ebbs, Foto von Peter Hahn

Ende Mai kämpften wir im Urlaub gegen das Wetter. Ein paar sonnige Stunden mussten mein Mann und ich sofort für eine Radltour nutzen. Am Schloß Urfahrn bei Reisach/Niederaudorf machten wir es uns auf einer Decke bequem. Auch wenn wir in einer Einflugschneise zu einem Insektenhotel saßen und die Ameisen durch den Aquarellkasten liefen, machte es enorm Spaß.
Am Schloß Urfahrn, kleines Nebengebäude
Ich fühlte mich nicht beobachtet....
Für 1 € kann man den Turm am Thierberg bei Kufstein besteigen und hat dort eine schöne Rundumsicht aud die umliegenden Berge und auf die Kapelle. Sitzbänke luden zum Zeichnen ein.
Thierbergkapelle bei Kufstein
Anfang Juli, es war der heißeste Tag in diesem Jahr, traf ich Anna Heger zum Wanderzeichnen. Zusammen mit meinem Mann sind wir früh los und zeichneten vom Tal aus die Ruine Unter-Falkenstein bei Flintsbach. Der Bergfried ist bewohnt, aber der Besitzer lässt die Begehung über einen Pfad durch die Ruine zu. Gerade als ich den letzten Pinselstrich setzte, machte ein Motordrachen die Szenerie richtig schön kitschig interessant.

Ruine Unter-Falkenstein bei Flintsbach

Zeichner und eine anhängliche Katze

Danach ging es auf den Petersberg. Eine kleine Wanderung ohne großen Schwierigkeitsgrad. Trotzdem freuten wir uns oben auf Eiskaffee und Kuchen, der im übrigen sehr lecker war.
Gastgarten am Petersberg


England Akklimatisierung / "warming up to England"


Wir sind ein paar Tage früher angekommen, um ein bißchen Pause zu machen...WOW! Was für wundervollen Landschaften, eben "very British"! Mit meiner deutschen Tourleiterin (meine Frau), sollte natürlich kein Schloss und keine Sehenswurdigkeit ausgelassen werden, was sich zum anschauen angeboten hat, ...mit Skizzenbuch dabei... gut auszuhalten:-)

"We arrived a couple days early, just to take a little time off, and...WOW! What beautiful landscapes and awesome sights, very, very British! With my German tourguide (wife), we could not miss a single castle or tourist sight on our route, but with sketchbook in hand, ...no worries:-)"

Am ersten Tag, ein Spaziergang am Wasser und die erste Skizze:-)

Ein Spätnachmittagbesuch im "Warkworth Castle". Andere Besucher schauten beim zeichnen zu.
"On Holy Island, a fantastically British teahouse ", von einer einzigen Frau betrieben, mit Ruhe und Stil, und fantastische "Scones & Pies".
"Hadrian's Wall"