23 June 2019

Stadtgründungsfest

Wie in den beiden Posts zuvor schon schön geschrieben, waren wir vor 1 Woche beim Stadtgründungsfest. Und auch ich möchte mich nochmals herzlich bedanken bei Stephanie Lyakine-Schönweitz für den tollen Empfang mit einer kleinen Einführung, die Begleitung des Zeichentreffens, Kaffee und Kuchen sowie die abschließende Ausstellung der Zeichnungen. Es war einfach sehr schön gemacht, einfach ein gelungener Tag. Gezeichnet habe ich eines der vielen Ornamente, die am Gebäude angebracht sind sowie ein Fenster.





Urban Sketchers beim Stadtgründungsfest in der Rathausgalerie


Vor einer Woche trafen wir uns anlässlich des 861. Münchner Stadtgründungsfestes in der Rathausgalerie, um dort als Teil des Rahmenprogrammes zu einem zeichnerischen Spaziergang durch Galerie und Stadtgründungsfest einzuladen.

Stephanie Lyakine-Schönweitz vom Kulturreferat der Stadt München  begrüßte unsere Gruppe und stellte die Ausstellung "Metropolen - urbane Strukturen" mit Arbeiten von Gerd Winner vor. Miriam umriss kurz Idee und Arbeitsweise der Urban Sketchers und lud zum Mitzeichnen ein. Im Seitenbereich der Galerie gab es eine "Urban-Sketching-Station" mit Arbeitstischen, Arbeitsproben und kostenlosen Zeichenmaterialien, mit denen sich alle spontan Zeichenlustigen bewaffnen konnten. Ab 16.30 Uhr bereiteten Miriam, Karo und Dave eine kleine Ausstellung unserer Arbeiten vor. Zur Stärkung wurden wir freundlicherweise zu einem Imbiss mit Kaffee und Kuchen geladen. Ganz herzlichen Dank an Stephanie Lyakine-Schönweitz für die tolle Einladung, den herzlichen Empfang und die perfekte Organisation! Herzlichen Dank an Karo, Miriam und Dave - es war eine wunderbare Kooperation!


Bis 19 Uhr ließ mich die Rathausgalerie nicht los - zunächst kam die Skizze eines Mit-Sketchers, der den Brunnen in der ehemaligen Kassenhalle ins Auge gefasst hatte.













Danach hielten mich zwei der dort auftretenden Chöre auf den Zeichenstuhl gebannt:

Der Chor des Bellevue di Monaco
mit seinen von der Musik mitgerissenen Sängerinnen verbreitete gute Stimmung, beim Mitsingen wurde der Zeichenstift zur Seite gelegt.









Auf der linken Seite die Leiterin des Bellevue Chors, die nun dem Auftritt des Chors Lost & Found mit "Songs aus dem musikalischen Fundbüro" lauscht. Hier kam dann endgültig Gänsehaut-Feeling auf. Eigentlich wollte ich aufbrechen, musste dann aber die Chorpause abwarten, um den 2. Auftritt nicht zu verpassen. Tolle Stücke, tolle Solistinnen!
Am Rande des Geschehens tanzten die ganz jungen Galeriebesucher mit Ihren Müttern - oder umgekehrt?



Zum Abschluss noch eine Skizze vom Vortag:
Die Münchner Moritatensänger in der Fußgängerzone
mussten verewigt werden!
Die Herausforderung: mehr oder weniger gleichzeitig
"Lili Marleen" zu singen und zu zeichnen.
Leider wurde danach eine größere Pause eingelegt,
so dass ich wieder weiterzog.











20 June 2019

Marienplatz, Rathaus

Interessierte Besucher in der Rathaus Galerie






Ich finde es faszinierend, wie Künstler, obwohl am gleichen Ort, soviel unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten finden.





"I finde it fascinating, how artists, at the exactly same place, find so many different ways to express themselves."



17 June 2019

Die Urban Sketcher im Getümmele des Stadtgründungsfestes


Im Rathaus-Innenhof war´s noch ganz gemütlich und überschaubar. Und hier waren die meisten Zeichner von uns.

 
Draußen auf dem Marienplatz war das pralle Leben. Zeichnen konnte man trotzdem und es hat interessanterweise auch niemand interessiert. Von den Urban Sketcher konnte ich hier keinen mehr sehen; dafür war der Platz einfach zu voll. Und den Rest zum Hype haben die Lautsprecher der Bands bewirkt.

Stadtgründungsfest

Es war viel los. Wir waren schon gegen Mittag am Rathaus und speisten sehr gut im Ratskeller. Bei dieser Gelegenheit zeichnete ich die ersten beiden Skizzen bequem im Sitzen. Dann trafen wir die Urban Sketchers in der Rathausgalerie Kunsthalle, um die großformatigen Siebdrucke des Künstlers Gerd Winner zu betrachten und nebenbei Chorsängern zu lauschen. Das Interesse war groß; viele Besucher zeichneten mit, in und ums Rathaus. Ich machte mich bald selbstständig und umrundete das Gebäude. Anschließend waren wir zu Kaffee, Tee und Gebäck eingeladen, während die Ausstellung der Werke vorbereitet wurde. Mit dem Wetter hatten wir Glück; es regnete nur mal ein paar Tropfen.

Diese Figuren stehen am Eingang zur Rathausgalerie.

Die beiden gastronomischen Löwen bewachen den Eingang zum Ratskeller.

Skulpturen am Rathaus (Innenhof). Ein Tipp für Peter B.: Rahmen über ACDSee gestalten!

Diese Haltung beim Zeichnen würde mir inzwischen schwer fallen.

Schön und interessant waren die Trachten.

Zum Schluss setzte ich mich in ein Lokal, um in Ruhe diesen Rathausteil zu zeichnen. Unten rechts befindet sich ein Drache, hier nur angedeutet.

Immer wieder gerne skizziere ich Restaurantbesucher.

13 June 2019

Madrid und Toledo - Stadtarchitekur und Menschen unterwegs

"Man kann nicht jeden Montag eine neue Architektur erfinden."  Dieses Zitat von Mies van der Rohe steht vorne in dem Skizzenbuch, das ich vor langer Zeit in der "Neuen Nationalgalerie" in Berlin gekauft habe. In Madrid und Toledo konnte ich mir meine Gedanken dazu machen:


 

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass zwischen den beiden Häusern in der "Calle de Velazquez" in Madrid ein anderes, architektonisch eher belangloses Haus stand; ich habe mir die Freiheit genommen, es wegzulassen.










In Toledo hat man weitgehend darauf verzichtet, neue Architektur zu erfinden. Die Kabel für die Segnungen der Technik werden frei mäandernd "über Putz" verlegt:



Auf einen Kaffee war ich wieder in der "Café Bar Farolio" in Toledo, wie am 12. November 2017. Besonders gefreut habe ich mich, dass ein Scan meiner kleinen Zeichnung von damals hübsch gerahmt dort an der Wand hing:
                 




                                                                                    

 Menschen unterwegs am Flughafen Madrid - gab es ein Leben vor dem Smartphone?



 
Rückflug - ermattet von den heißen Tagen in Madrid .... .

 




03 June 2019

ARTLOKAL


Liebe Urban Sketchers, 
Peter Guest, ein Künstler der auf dem Viktualienmarkt seinen Stand hat, hat eine tolle Initiative Namens ARTLOKAL zum Thema Bayern ins Leben gerufen. Es geht darum zwischen dem 20.07 und 27.07 Münchner Künstlern eine Platform auf dem Viktualienmarkt zu bieten wo sie ihre Werke präsentieren können und verkaufen können. 
Ich würde mich sehr freuen, wenn wir Urban Sketchers Munich diese Platform nutzen würden und rufe hiermit auf, wer Lust hat mit zu machen, sich zu überlegen was und wieviel er ausstellen möchte und sich bitte bei mir bis 10.06. zu melden damit wir dann die nächsten Schritte besprechen. 
Sowohl Kunstdrucke als auch Originale sind gefragt. 
Motiv: Bayern und München. 
Bitte beachtet, dass die Werke gerahmt oder zumindest in Passepartout und Schutzfolie sein müssen - dabei unterstützen Peter und ich gerne. 
Wer mitmachen möchte, sollte auch in der Zeit vom 20.07.-27.07 in München sein und ab und zu zur Verfügung stehen, um Gästen von uns zu erzählen und auch vor Ort zu zeichnen. 





Wer hat Lust und Zeit? Bitte schreibt mir per Email an miriam.benmoussa@gmail.com
Betreff: ARTLOKAL.
Ich koordiniere den Aufritt der Urban Sketchers Munich. 
Frist: bis zum 10.06. 
Danke und Grüße,
Miriam

Jazzband

Am 2. Juni (eigentlich Urban-Sketchers-Day) waren wir beim Jazzfrühschoppen im Kaiserhof der Residenz. Bei herrlichem Wetter genossen wir vier Stunden lang guten Jazz und waren wieder fleißig. Hans wie immer hat fotografiert und die Musikstücke mit seinem Rekorder aufgenommen, ich breitete meine Malutensilien aus und skizzierte die Musiker.

Gerne lasse ich die Musiker auf dem Bild unterschreiben.

Hier ist der Gitarrist besonders gut getroffen.

Nach zwei Gläsern Wein werde ich mutig.

Den Hintergrund habe ich zuerst aufs Papier getupft.

Das Ambiente des Kaiserhofs ist sehr geeignet, um die Person in ihrem Umfeld darzustellen.

Wie schon gesagt - es waren zwei Gläser Wein!

17 May 2019

Zeichnen im Marionettentheater Kleines Spiel

Im Kleinen Spiel laufen die Proben für das nächste Stück,
die Kanibalette Maipus Versuchung, viel Musik, Krokodile, Afrika....!
Und: wir sind freundlicherweise zum Zeichnen während der Proben vor der Premiere am 23. Mai eingeladen! Termine sind: Sonntag, 19. Mai, 18 Uhr und Mo, 20.5. 19:30 Uhr. Uta alias Häuptlingstochter Fannifee sei Dank!
Näheres siehe: http://www.kleinesspiel.de/maipus-versuchung-2019/

Achtung: im Kleinen Spiel ist es recht eng, deshalb passt nur eine kleine Zeichnergruppe rein, sprich nicht mehr als 6 - 8 Personen. Nehmt bitte Rücksicht darauf, damit die Spieler nicht beim Proben über euch stolpern! Schließlich wollen wir ja wiederkommen dürfen :) Noch ein Tipp: eine kleine Stirnlampe mitnehmen, damit ihr im Dunklen etwas seht. Am besten vorher kurz fragen, ob das Licht nicht stört.

Allen Fans des Figurentheaters wünsche ich viel Freude beim Sketchen der besonderen Art mitten im Theatergeschehen!



Skizzen vom letzten Stück, dem Unterwasserkrimi "Wal De Mar und die Wasserköpfe".        




















11 May 2019

Sketchen im Regen

Ein kalter, nasser Tag, aber viele Besucher und viel zu sehen:-)
Eine Herausforderung im Regen zu zeichnen, aber auch spannend zu sehen ob man das Gefühl von den Zuständen auf Papier bringen kann.



"The day was cold and wet, but lot's of visitors at the spring market, and plenty to see.
A challenge to sketch in the rain, but also interesting to see if it's possible to get a feeling for the situation down on paper."

08 May 2019

Auer Dult

Endlich schaffe ich wieder einmal einen Post! Nach einigem Regen, Schnee und Graupelei kam nachmittags tatsächlich die Sonne raus und ich habe nach unserer Einkehr noch eine Zeichenrunde gedreht, um einen Reigen bunter Tonfiguren festzuhalten. Therapiehund Baloumi wurde nicht in natura, sondern vom Handy ihres Frauchens Monika abkonterfeit, da leider nicht persönlich anwesend. Vielleicht beim nächsten Mal? Wir waren ein überschaubares Grüppchen, das um zwei Tische herum saß, was den gegenseitigen Austausch sehr beförderte. Und die Leberknödelsuppe war auch sehr fein...


Leierkastenspieler und dick eingemummelte Standlfrau.


Es lebe die Kopfbedeckung! Nur wenige trauten sich "oben ohne" auf den Mariahilfplatz.

Blick vom leicht erhöhten Seiteneingang der Mariahilfkirche mit Parade der Tonfigürchen vom Nachbarstand.
Geschafft: "Bald posten!"



06 May 2019

Auer Dult

Kalt war's - die Auer Dult aber trotzdem recht gut besucht, und immer wieder einen Besuch wert! Ich konnte zwischen zwei Buden ein Plätzchen finden, hinter mir unterhielten sich die beiden Marktfrauen über die Geschäfte (5 Paar gute Socken für 10 Euro, da konnte ich nicht widerstehen!).
  

Vor mir ein Stand mit 1a Bürsten, Besen, Teppichklopfern und sonstigem Reinigungsgerät alle Art, unter rot-weiß gestreiftem Baldachin; dahinter die strenge Neugotik der Pfarrkirche Maria Hilf.
Ein Schneeregenschauer hat mich dann aber vertrieben - und mir gezeigt, dass es manchmal vielleicht besser ist, nicht ganz fertig zu werden!

Auer Dult

Bei grauslichem Wetter waren einige Urban Sketcher auf der Auer Dult unterwegs. Die einen Schirm dabei hatten, waren gut dran, denn es regnete und graupelte ab und zu heftig. Ich malte unter erschwerten Bedingungen und zog mich die letzte halbe Stunde in die Mariahilf-Kirche zurück, weil es da wärmer und windstill war. Hinterher im Lokal wurden die Skizzen begutachtet und fotografiert.

Hier stand ich mit dem Schirm in der linken Hand und dem Stift in der rechten Hand unter einer Markise, aber es tropfte manchmal trotzdem aufs Papier.
Man konnte sich manchmal nicht satt sehen an all den angebotenen Waren!

Vor der Kirche saß dieser einbeinige Drehorgelspieler; es fing an zu regnen und ich musste die verwischten Tropfen irgendwie ins Bild einbauen, was mir auch gelungen ist, indem ich den Hintergrund mit Bleistift kolorierte.

Besonders gut gefielen mir die beiden Engelchen links. Da mich die Verkäuferin argwöhnisch beobachtete, malte ich sie immer dann, wenn sie mit potentiellen Käufern im Gespräch war.

14 April 2019

Skizzen-Präsentation am 7. April 2019

Nach dem Stempeln der Bilder wurden sie auf den Boden gelegt, begutachtet und fotografiert.

Foto: Hans Bernhard

10 April 2019

Wieder im Freien !!! :-)

Es war schön nach langer Pause zu sehen, dass das Leben im Freien, in Biergärten und Cafés, wieder los geht, auch für das Sketchen:-)









"It was nice, after the long break, to see life go on, open air style, in the many "beer-gardens" and cafés. For sketchers as well:-) "