05 November 2018

Löwen an der Feldherrnhalle

Schon zuhause nahm ich mir vor, nur Löwen zu zeichnen, nämlich die an der Feldherrnhalle und die vor einem Portal der Residenz. Bei näherer Betrachtung gefielen mir die Bronze-Löwen von Hubert Gerhard jedoch nicht so gut, obwohl die prächtigen Plastiken natürlich stolz mit ihrem Schild auf dem Sockel sitzen.

Ich hatte nur wenige Stifte dabei, somit gerieten die Skizzen zweifarbig, was hier sicher ein Vorteil war.

Im Hintergrund die Residenz; durch die Farbgebung kommt der Löwe besser heraus.

Als unsere Füße langsam zu Eisklumpen wurden, gingen wir ins Residenzmuseum. Diese Plastik mit einer Schlange steht am Ende des Antiquariums (1568-1600).

Zurück an der Feldherrnhalle, bildete ich noch beide Löwen ab; im Hintergrund die Theatinerkirche, im Vordergrund ein Urban Sketcher.

Auch Hans hat eine Zeichnung beigesteuert.

5 comments:

  1. Thema des Tages "Löwen in Bayern", hast Du schön dargestellt. Der Stolz dieser Wesen hast Du gut getroffen, mit gewohnt lockere, sparsame Linienführung. Schön:-)

    ReplyDelete
  2. Mit Löwengebrüll herzlichen Dank!

    ReplyDelete
  3. Die Zweifarbigkeit gefällt mir auch sehr gut, zusammen mit dem etwas dunkleren Papier; sehr reizvoll!

    ReplyDelete
  4. Schöne und - wie immer - liebevolle, perfekte Darstellungen

    ReplyDelete
  5. Vielen Dank euch allen! Dann machen wir mal so weiter...

    ReplyDelete