10 December 2018

Florenz-Ausstellung

Das Dezembertreffen fand in der Alten und der Neuen Pinakothek statt. Wir gingen gleich in die sehr schöne Florenz-Ausstellung in der Alten Pinakothek, wo Ölgemälde, Zeichnungen und Skulpturen zu sehen waren. Ich konzentrierte mich beim Zeichnen auf kleine Ausschnitte der gezeigten Bilder. Phantastisch, was man da oft entdecken konnte! Winzige Figürchen in der Landschaft, Tiere und Pflanzen, interessante Szenen - ein Spaziergang mit den Augen.

Sehr originell war das Plakat zur Ausstellung; hier die Eintrittskarte.

Ein Urban Sketcher des 15. Jahrhunderts! Ich frage mich allerdings, mit was er da zeichnet; es kann nur etwas ganz Kleines sein, vielleicht ein Stück Kohle? Wie elegant er die Beine stellt!

Das waren schon tolle Zeichner! Ich bewunderte nicht nur die flott gesetzten Umrisse, sondern auch die Schraffuren.

Putzig der kleine Junge mit seinem Spielschwert und dem fröhlichen Hund!

Auf diesem Ölbild fanden sich mehrere sehr üppige Damen; diese gefiel mir am besten.

4 comments:

  1. Die Dame unten in blau, gefällt mir besonders:-) Bewegung, stolz, eigenständig, alles gut zu sehen. Lustig, schön:-)

    ReplyDelete
  2. Ich stimme Dave zu, aber der kleine Hund komt gleich danach!
    Eine schöne Idee, in den großen Werken "spazieren zu gehen" und die besonderen Details herauszupicken!

    ReplyDelete
  3. Danke euch beiden! "Dame mit Hund" wäre natürlich auch was gewesen...

    ReplyDelete
  4. ... und gestern war ich "spazieren gehen" und habe ihn entdeckt, den Hund samt Knaben, ganz rechts unten auf dem Bild von Biagio D'Antonio "Verlobung von Jason und Medea" - so treffend wiedergegeben in Deiner Zeichnung (wobei mir Dein Hund eigentlich noch besser gefällt)!

    ReplyDelete