04 February 2019

Vor der Kälte geschützt

Bei dem ganztägigen Schneefall hat ein warmes Museum doch etwas vorteilhaftes. Trotzdem tat ich mich schwer, dort Inspiration zu finden. Ich vermisste meine Lieblings-Aquarellfarben* (dort nicht erlaubt), und das nächste, bunt angemalte Zimmer kam mir vor wie das vorherige (außer der Farbe). Ich habe doch eine Weile gebraucht, um dort warm zu werden (in zweierlei Hinsicht), aber als viele Sketcher begeistert ankamen (naja, der eine oder andere teilte meine ursprüngliche Skepsis), dachte ich, "schau ma mal". Der Eingangsbereich war doch sehr schön, und füllte sich sehr schnell mit Klapphocker und fleissigen Sketcher.
Und, wie das mir doch ab und zu ergeht, sehe ich meine gestrigen Skizzen nicht mehr ganz so kritisch wie gestern:-)

Aaaah, das abenteuerliche Sketcher-Leben:-)










 (* danke an Miriam und Annette für das Ausleihen eurer Farbstifte, sonst wären die Skizzen noch farbloser:-) ...hat geholfen! )


(ich fand dieses Ereignis überraschend und lustig, das "Gefühl von grosser Räumlichkeit" obwohl nirgendwo ein Zimmer mit Wänden, Decke und Boden buchstäblich beschrieben wird:-) Die aufgehängten Bilder, die Sketcher die auf Stuhlen "auf dem Boden" sitzen, sowie wie Fussleisten, deuten es nur an und ergeben den Eindruck von einem geschlossenen Grossraum:-)













"With continuous snowfall and cold weather outside, a warm museum had something going for it. In spite of that positive aspect, I initially found it difficult to become inspired in these surroundings. I missed my favourite watercolours (prohibited in those spaces), and one splashily painted room looked like the previous one (except for the colour).  I needed a while to warm up (in both senses of the word), but as more and more enthusiastic sketchers arrived, (yeah, OK, maybe one or two shared my early skepticism), I just figured, let's see what happens. The entrance and lobby area were indeed very nice, and filled up quickly with folding chairs and diligent sketchers.
And, as is often the case for me, when looking at yesterday's sketches, I don't see them quite as critically this morning:-)

Aaah, the life of adventurous sketching:-) "

3 comments:

  1. Deine Skizzen erzeugen in mir spontan den Begriff "Museum": Räume, hohe Wände, Exponate, Besucher. Deine Skepsis ist nicht angebracht - ich finde sie alle gelungen, geben sie doch deinen Eindruck präzise wieder und das immer wieder neue Abenteuer des Zeichnens. Wir konnten leider nicht kommen; wir waren beide stark erkältet und mussten überdies alle zwei Stunden zum Schneeräumen aus dem Haus.

    ReplyDelete
  2. Danke liebe Ingeborg, für Dein Feedback. Das tut gut... das Umfeld war für mich doch irgendwie ungewohnt und ich fühlte mich beim zeichnen lange nicht so locker wie ich das sonst gerne erlebe. Auch ein Erfahrungswert:-)
    Gute Besserung!

    ReplyDelete
  3. Mir ging's leider auch wie den beiden Hansingeborgs - aber ich teile deren Einschätzung: ich kann mir gut vorstellen, wie es dort in dem muggeligen Museum aussah! Den Rest ergänzt die Phantasie, und drauf kommt es ja an.

    ReplyDelete