18 June 2016

APRILHAFTES JUNIZEICHNEN

APRILHAFTES JUNIZEICHNEN IM HOFGARTENPAVILLON - BESSER GEHT'S GARNICHT

Der Hofgartenpavillon für das Treffen in diesem aprilhaften Juni war eine Superidee. Drohen Wolken ist man unter Dach und Fach, blendet die Sonne ebenfalls. Da viele Spaziergänger das auch finden und der Tangoschuppen eine lebhafte Akustik hat, gibt ein Solist dem nächsten die (nicht vorhandene) Klinke des türlosen Musentempels in die Hand um aufzuspielen. Publikum ist eh da. Sonntagsspaziergänger mit neuer Freundin haben den Geldbeutel lockerer sitzen als unter der Woche.  CD-Verkaufsgespräche der Solisten bedeuten keine Unterbrechung des Nachmittagskonzerts. Was von den Wänden so plastisch widerhallt, ist sowieso nur Musikkonserve, die der Solist hin und wieder akustisch kaum wahrnehmbar mit ausufernder Körpersprache begleitet.





Wo es derart intensiv menschelt kann man als Urban Sketcher garnicht anders sich des Themas Mensch und Umfeld anzunehmen, das im Allgemeinen bei USk-Outings etwas zu kurz kommt. Gern amal fressen die Menschenbilder in der Zeichnung ungebührlich viel Zeit. Die Köpfe geraten immer zu groß oder zu klein. Die Korrekturen bringen einen zur Verzweiflung. Letztendlich beim anschließenden Kaffeeklatsch will man doch was Gelungenes vorzeigen können.






Also hab ich mich mal um die Menschen gekümmert, diejenigen, die so tun als würden sie musizieren und diejenigen, die zuhören, andere, die anbandeln oder  jene, die begehrlich aus der geschlossenen Zweisamkeit des Sonntagsspaziergangs hinausblicken nach Einzelnen mit passenden Beutemerkmalen und wieder andere, die skizzieren...
( Federzeichnungen mit Lamy-Schulfüllern und den  sieben bei dem Label vorhandenen Farbpatronen überlaviert teils mit Wasser - der Nässegrad des Aquarellpinsels ist entscheidend - teis mit Ecoline Flüssigaquarellfarben).



Es war ein wunderbares Zeichnen. Die zwei Aperol Spritz beim Kaffeeklatsch haben mir selten so gut geschmeckt.






1 comment:

  1. Gershom, ich hatte gesehen, dass der Post nicht veröffentlicht wurde. Ich hoffe, Du hast nichts dagegen, dass ich das für Dich übernommen habe. Ich finde Deine Zeichnungen ganz wundervoll und ich mag die Technik Deiner Doppelzeichnungen (mit Akt) auch wenn das nicht ganz ins Manifest passt. So eng sollte man das nicht sehen. Es spart Papier und ist künstlerisch wertvoll!

    ReplyDelete