03 November 2015

Bahnpark Augsburg

Mitte Oktober habe ich die Möglichkeit gehabt, die Augsburger USk'ler bei sich "Zuhause" kennenzulernen, gleich voll "in Action". Was für ein herzliches Willkommen und was für einen Spaß!
(wenn auch die Räumlichkeiten etwas kühl waren:-)

Wieder hatte ich Spaß bei dem Versuch einen Ort mit verschiedenen Mitteln aufzuzeichnen, mit entsprechend unterschiedlichen Wirkungen: sepia Fine-Liner, Aquarell, Bleistift und Marker.






 

Eingangshalle, von unten gesehen

2 comments:

  1. Ich bin entzückt. So schöne Zeichnungen. Zeichnung 1 hätte eigentlich so bleiben können...aber dann sah ich das Aquarell und bin begeistert. Das ist wunderschön. Sehr schön finde ich ich sie Zeichnung bei der Du stark mit Negativlinien gearbeitet hast. Tolle Ergebnisse. Schade, dass ich krank war. Ich hätte das trotz Kälte auch gerne probiert.

    ReplyDelete
  2. Danke Jutta, bei der 1. Zeichnung, sah ich das ähnlich wie Du, mit Sepia alleine fand ich es nicht schlecht. Aber, "No Risk, No Fun!". Das aquarellieren war aufregend:-) Der Bahnpark ist toll zum zeichnen, beim nächsten Mal!

    ReplyDelete