28 May 2017

Schon wieder Jazzfrühschoppen

Diesmal gab es eine Sängerin. Du liebe Zeit, das ist nicht so einfach zu zeichnen. Sie drehte sich ständig, nahm das Mikrofon von einer Hand in die andere und gestikulierte; sehr schön zwar, aber wie gesagt schwierig. Ähnlich wie bei einem Sportler. Ich musste mir eine bestimmte Haltung einprägen und darauf warten, dass sie wiederholt wurde. Dann malte ich einfach aus dem Gedächtnis, das ging gut.

Weil sie eine so hübsche weiße Bluse anhatte, bot sich ein getöntes Papier an.

Dies ist auswendig gemalt, nachdem ich diese Haltung bereits mehrmals skizziert hatte.

Immer wieder male ich gerne die Gäste.

Bei Porträts wird selten ein offener Mund gezeichnet, aber bei einer Sängerin geht es nicht anders.

Das waren die begleitenden Musiker.

Diese Karikaturen sollte ich noch verbessern, damit das Charakteristische besser herauskommt.

1 comment:

  1. Hallo Hansingeborg, mir gefällt die Vielfältigkeit der Charaktere und Szenen sehr gut.

    ReplyDelete