20 August 2016

Allianz Arena, ...fast.

Wie immer, wüsste ich nicht was ich zeichnen wurde wenn ich dort angekommen bin. Ich stand vorm Arena, habe mich umgedreht, hingesetzt, und zeichnete. Ich fand es faszinierend zu versuchen, etwas mondänes wie ein Parkplatz, mit Gefühl aufs Papier zu bringen. Schon wieder Spaß gehabt! :-)


"As always, I had no idea what I would draw when I got there. I stood in front of the impressive stadium, turned away from it, sat down, and drew. I found it fascinating to try take something as mundane as a parking lot, and put it on paper with feeling. Woah, had fun again:-) "


Unterm Allianz Arena
Ich  bin es gewöhnt, immer zuerst Linien zu zeichnen, dann Farbe mit Pinsel zu applizieren. In Manchester besuchte ich ein Demo von der Französin Delphine Priollaud, die diese Gewohnheit aufn Kopf stellte, ..zuerst Farbe spielerisch aufs Papier bringen, dann, weitere Definition mit Stift.. Wow! Das ist aber gewöhnungsbedürftig! Ich mache das "ungewöhnliche" weiter:-)

"I am used to always putting lines on paper first and then applying colors with a brush. In Manchester I joined a demo from the French artist Delphine Priollaud, that turned that preconception on it's head,  first, playfully distributing color on the page, and adding definition with a drawing utensil... wow! Talk about an unusual feeling! I guess I'll be going with this "weird" one for a while:-)

3 comments:

  1. Ich bin verliebt...in Deine Parplatz-Skizze. Die ist so genial! Wow! Das würde ich auch gerne können. Ich finde es so klasse, wie Du die Fahrzeuge über die Dunkelheiten aufbaust. Wahnsinn...ich muss noch viel üben und lernen!

    ReplyDelete
  2. Einfach wunderbar,so leicht hingesetzt und dabei perfekt komponiert und koloriert!

    ReplyDelete
  3. Love that parplatz sketch as well, interesting composition!

    ReplyDelete