12 January 2016

MVG-Museum

Jutta hat ja schon geschrieben, daß sie fasziniert war von der Architektur des Museums.
Mir hat die Weite der Halle unglaublich gut gefallen. Trotz der vielen Besucher und Zeichner war genügend Platz ungestört zu zeichnen.
Und angenehm hell war es auch. Sehr gut ausgeleuchtet dort. Ist bestimmt nicht in jedem Museum so.
Die ausgestellten Trambahnen und Busse haben mich so begeistert, daß ich zuerst gar keine Zeit und Ruhe gefunden habe zum Zeichnen. War auch nicht einfach mich zu entscheiden welches Modell es nun sein soll. Letztendlich fiel die Wahl gleich auf das erste Ausstellungsstück am Eingang.
Mit der Perspektive hab ich dann zuerst mal mehrere Kämpfe ausgefochten und die Tintenspuren waren sogar in meinem Gesicht zu sehen.


3 comments:

  1. Die Kämpfe haben sich doch gelohnt, Sonja!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke dir, Hans-Christoph. Ich bin ja immer noch hin und weg von deiner Unten-Ansicht der Wanderbücherei.

      Delete
  2. Ja die Kampfspuren im Gesicht waren deutlich zu sehen. Das Ergebnis ist sehr schön!

    ReplyDelete