08 January 2016

Dez-Jan Sketchbooks

Ich kam in den letzten Wochen ungewöhnlicherweise nicht einfach On-Line, daher der Versuch jetzt etwas up-zu-daten :-) Von meiner eigenen Nachbarschaft in Pasing (Heute), zurück zum Isartor und Valentin Musäum Anfang Dezember und Weihnachten in der Nähe von Tübingen. Der üblicher Spass mit Bleistift, Fineliner und Aquarelle:-)











3 comments:

  1. Und wie üblich ganz viele Daumen nach oben!

    ReplyDelete
  2. Gerne vervielfältige ich die Anzahl der himmelwärts gereckten Daumen. Du hast eine wunderbar leichte Hand, ein superscharfes Auge und ein räumliches Vorstellungsvermögen vom Feinsten, liebe/r Dez-Jan-Sketcher/in. Am besten erkennt man diese drei essentials fürs urban Sketching an Nebensächlichkeiten, wie z. B. die beiden Kinderwägen (5. Skizze von oben. Nur das Allernotwendigste ist praktisch mit einer Linie zu Papier gebracht und doch ist jedes Detail der restlichen, gesamten Perspektive präsent, wenn auch nicht gezeichnet. Die leicht hingeworfenen Linien sind derart exakt, dass die Leerräume, die sie einfassen wie restlos definiert erscheinen. Nur bitte Namensangabe nicht vergessen. Ich bin nicht so klug, den Namen aus dem Stil der Zeichnungen zu deduzieren (wie Jutta). Gershom von Schwarze

    ReplyDelete
  3. Vielen Dank für die tolle und präzise Wörter des Lobes. Das tut immer gut! Ich mache gerne weiter:-) Liebe Grüße, Dave

    ReplyDelete